Schlagwort: APP

TIPP: Smartphone-App für Vergiftungsunfälle

Vergiftungen kommen bei Kindern zum Glück seltener vor als noch vor 10 Jahren. Aber dennoch: Jeder Vergiftungsunfall ist zunächst ein Notfall, löst Angst, Unsicherheit und oft Hektik aus.

Und diese Vergiftungsunfälle treten fast häufig in freier Natur auf. Da sind App’s auf den Smartphones eine große Hilfe. Als Eltern können Sie sich hierüber schnell und neutral
informieren.

Vergiftungsunfälle bei Kindern“ vom BfR (Bundesinstitut für Risikobewertung)

Am besten, die App sofort herunterladen und einige Notfälle mal nachsehen. Dann sind Sie im echten Notfall sicher, auch mit der App schnell umgehen zu können. Aufgeführt sind Informationen zu Chemikalien, Medikamenten, Pflanzen und Pilzen.

Und übers Telefon: Vergiftungszentrale Freiburg anrufen: 0761 19240 (24h-Service)

TIPP Lesestart – App

Lesen ist ein entscheidender Meilenstein für die Entwicklung von Menschen – ob jung oder alt. Viele Kinder werden schon früh neugierig. Gelangweilt im Auto sehen sie die Buchstabenfolgen E X I T oder S T O P und bemerken, dass solche Zeichen eine Bedeutung für uns Erwachsene haben. Sie fragen nach, und lesen das erste Wort. Mit dem Lesen erwacht neues Interesse und die Sprache entwickelt sich schnell weiter.

Abbildung 1. APP Lesestart

Die STIFTUNG LESEN und das Bundesministerium für Bildung und Forschung haben vor vielen Jahren eine Kampagne gestartet mit dem Ziel Eltern zu unterstützen, ihre Kinder ans Lesen heranzuführen. Dabei spielen auch digitale Formate eine Rolle, wie verschiedene APPs, mit denen Kinder der Zugang zum Lesen erleichtert wird. Wir finden: das ist eine prima Sache!

Eine gute Hilfe für alle Eltern. Diese steht übrigens auch in Englisch, Polnisch, Türkisch und Russisch zur Verfügung.